Von der alten zur Neuen Ländlichkeit: Eine Kulturrevolution

Eröffnungsvortrag zur Tagung „Projekt Landleben: Kultur, Politik und Alltagspraxis ländlicher Lebensmodelle“ in der Europäischen Akademie Waren am 31. Januar 2020 Wenn die Stadt über das Land redet, dann meist in den Extremen von Kitsch oder Desaster, braunem Bullerbü oder grünem Paradies. Wir wollen tiefer loten und differenzierter hinschauen. Das beginnt mit den fundamentalen Änderungen ländlichen… Weiterlesen

Projekt Landleben: Wir treffen uns vom 31. Januar bis 2. Februar

Projekt Landleben Tagung zu Kultur, Politik und Alltagspraxis ländlicher Lebensmodelle vom 31. Januar 2020 bis zum 2. Februar 2020 in Waren/Müritz   Mecklenburg-Vorpommern gilt als Agrarland. Das trifft für die Landschaft zu. Die Gesellschaft in unseren ländlichen Räumen hat sich aber von Landwirtschaft fast vollkommen abgekoppelt. Nur noch ein Prozent der MV-Bevölkerung ist sozialversicherungspflichtig in… Weiterlesen

Ein National Trust für Mecklenburg-Vorpommern?

Unser Land verfügt über eine Dichte an Schlössern und Gutsanlagen sowie Park- und Gartendenkmalen, die in Europa außergewöhnlich, wenn nicht einmalig ist. Gelungener Konservierung und Restaurierung stehen immer noch viele marode Objekte gegenüber. Immer wieder und immer neu geht es um die wirtschaftliche Tragfähigkeit dieses historischen Erbes. In Großbritannien gibt es seit 1895 den National… Weiterlesen

Wenn Landbewohner Politik nicht mehr verstehen

  Am 21. September 2019 hatte ich Gelegenheit, Thesen zu Stadt-Land-Diskursen bei der Tagung „Spaltungen überwinden! Partizipation und demokratische Innovationen schaffen neue Perspektiven“ der Stiftung Mitarbeit und der Evangelischen Akademie Loccum in Loccum vorzustellen. Sie standen unter der Überschrift „Das fremde Land. Wege zu mehr Respekt und Verständnis gegenüber ländlichen Räumen“ und werden hier in… Weiterlesen

Tohus im ländlichen MV?

Heimat-Maskerade (Grevesmühlener beim Trachtenfest 2019) – Foto: Anna-Konstanze Schröder Über Heimat reden ist gar nicht so leicht. Muss man sich als erstes abgrenzen? Gegen Blut und Boden und Globalisierungswahn, gegen verlogene Romantik und soziale Kälte, gegen Heimatministerium und Metropolenkult? Und müsste man nicht erstmal Heimat definieren? Über Heimat singen geht leichter. „Ich bin wieder hier,… Weiterlesen

Gleichwertige Lebensverhältnisse?

Seit dem vorigen Sommer schleppt sich ein öffentlich groß angekündigtes Geheimprojekt durch die Bundespolitik: Die im Koalitionsvertrag vereinbarte Regierungskommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“. Die wenigen substanziellen Angaben, wer daran teilnimmt und worum es geht, hat die Bundesregierung ausgerechnet auf eine AFD Anfrage mit der BT-Drucksache 19/5444 herausgerückt. Diesen Sommer sollen Ergebnisse vorgelegt werden. Der Gedanke lag nahe,… Weiterlesen

Trend aufs Land verstärkt sich

Frankfurt/M: Ob man so leben möchte, ist nicht nur eine Frage des Geldbeutels Auch wenn in der politischen Debatte immer noch von der Chancenlosigkeit ländlicher Räume die Rede ist: Es gibt klare Indizien für ländliche Zuwanderung. Großstädte wachsen zwar, aber dieses Wachstum muss differenziert betrachtet werden. Nach einer Untersuchung von Antonia Milbert vom Bundesinstitut für… Weiterlesen

Ländlichkeit in der Literatur

Landleben lebt nicht zuletzt von Konstruktionen im Kopf. Welche visuellen und narrativen Vorstellungen wir mit Ländlichkeit verbinden, was uns an Landleben verlockend, verstörend oder bedrohlich erscheint – das greift auf Muster zurück, die über Jahrzehnte oder gar Jahrhunderte von Literatur und Malerei, Film oder Fotografie gepflegt wurden. Künstlerisch-mediale Verarbeitung bildet dabei Landleben in einer spezifischen… Weiterlesen

Historisches Erbe – Fortschrittsbremse oder Baustein Neuer Ländlichkeit in Mecklenburg-Vorpommern?

Tagungsort Alte Brennerei Zinzow Vortrag bei der 17. Fachtagung zu Historischen Kulturlandschaften und zur Gartendenkmalpflege in Mecklenburg-Vorpommern des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten, Landesgruppe MV, in Zinzow am 19. Oktober 2018 Warum wurde die Elbphilharmonie gebaut? Nicht, weil Hamburg dringend einen solchen Konzertsaal brauchte. Tatsächlich ging es um die HafenCity. Die Stadt Hamburg hatte ein großes Gelände… Weiterlesen