Neue Ländlichkeit: Der Blog zur Initiative

Die Mecklenburger AnStiftung hat eine „ Initiative Neue Ländlichkeit“ als Projekt zu Kultur und Lebensweise auf dem Lande in MV gegründet. Teil dieser Initiative ist dieser Blog. Er dient der Kommunikation untereinander und nach außen. Was ist neu an der Ländlichkeit? Alte Ländlichkeit war häufig schicksalhaft gegeben: Dorfleben von der Wiege bis zur Bahre, Bindung… Weiterlesen

Kleinstädte – Zukunft zwischen Dorf und Metropole?

Unter diesem Titel hat in unserer Online-Reihe (gemeinsam mit der Europäischen Akademie Mecklenburg-Vorpommern e.V.) Prof. Dr. Peter Dehne am 7. November 2022 einen Vortrag gehalten. Die Präsentation finden Sie hier: https://prezi.com/view/AjagtWqmaIYrAE3aVrjk/ Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie hier: https://www.anstiftung-mv.de/material/MAS_Neue-Laendlichkeit_22-11-07.mov Prof. Dr. Peter Dehne ist seit 1997 Hochschullehrer für Bau- und Planungsrecht an der Hochschule Neubrandenburg.… Weiterlesen

Mit ‚rural proofing‘ zu einer besseren Politik für ländliche Räume?

Für Gesetze und Verordnungen gibt es schon viele Prüfungen, zum Beispiel auf Nachhaltigkeit, Haushaltsauswirkungen, Gender-Effekte oder Demographie. Auf europäischer Ebene wird seit einiger Zeit ein RURAL PROOFING, eine Art  Ländlichkeitscheck, propagiert. So soll geprüft werden, ob Regelungen, die vielleicht für Städte gut sind, auch für ländliche Räume taugen. Diese Diskussion ist in Deutschland noch nicht… Weiterlesen

An der Scholle kleben? Frauen in ländlichen Räumen am Beispiel Mecklenburg-Vorpommern  

Wie leben und wie fühlen sich Frauen auf dem Land in Mecklenburg-Vorpommern? Welche Kriterien sind ausschlaggebend, wenn es darum geht, in ländlichen Räumen MVs zu bleiben oder aber zu gehen? Wie nehmen Frauen ihr Dorf wahr und welche Rolle spielen die städtischen Räume dabei? Diesen Fragen ist Melanie Rühmling in ihrem Vortrag in unserer Online-Reihe… Weiterlesen

Dorfbewegung –  eine Graswurzelbewegung für die Interessen der Dörfer

Unter diesem Titel hat Grit Körmer von der Dorfbewegung Brandenburg am 4. Juli in der Online-Veranstaltungsserie zur Neuen Ländlichkeit vorgetragen. Die Aufzeichnung der Veranstaltung finden Sie hier: https://www.anstiftung-mv.de/material/MAS_Neue-Laendlichkeit_22-07-04.mov Die zugehörige PowerPoint- Präsentation können Sie hier downloaden: https://www.landblog-mv.de/wp-content/uploads/2022/07/Grit-Koermer_-Dorfbewegung-7.22.pdf Grit Körmer ist Gründungsmitglied der Dorfbewegung Brandenburg und Mitglied des Vorstandes. Beruflich ist sie seit vielen Jahren tätig… Weiterlesen

Dorfbewegung: Was können wir von Brandenburg lernen?

Interessen der Dörfer und ländlichen Kleinstädte, der Landbewohnerinnen und -bewohner haben in der Politik und in Planungsprozessen keinen guten Stand. Die Sicht der Metropolen bestimmt meist den Kurs. Lokale Wählervereinigungen haben schon auf Landesebene kaum mehr Einfluss, in den etablierten Parteien haben die Ländlichen – auch wegen der Gebietsreformen der letzten Jahrzehnte mit all den… Weiterlesen

Stadt, Land, Landwirtschaft

– und wie sie kulturell zusammenhängen Uta Ruge hat diesen Vortrag im Rahmen der Online-Reihe „Neue Ländlichkeit: Aufbrüche – Ideen – Reflexionen“ am 2. Mai 2022 gehalten. Die Reihe ist ein Kooperationsprojekt von Mecklenburger AnStiftung und Europäischer Akademie Mecklenburg-Vorpommern. Das Video zu Vortrag und Diskussion finden Sie hier: https://www.anstiftung-mv.de/material/MAS_Neue-Laendlichkeit_22-05-02.mov Wenn ich mich heute nach dem… Weiterlesen

Neue Ländlichkeit und Landwirtschaft

Die Mecklenburger AnStiftung und die Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern e.V. setzen ihre Online-Reihe zur Neuen Ländlichkeit fort mit zwei Veranstaltungen, die aus berufenem Mund das Verhältnis zur Landwirtschaft thematisieren. Das Konzept der Neuen Ländlichkeit beschreibt verschiedene Prozesse, die eng zusammenhängen: •  den Wandel von harter körperlicher Landarbeit zu kapitalintensiver Agrarwirtschaft •  den Wandel von einer Agrargesellschaft… Weiterlesen

Zwischen App und Landarzt

Perspektiven ländlicher Gesundheitsversorgung In den Medien gilt der Landarzt als aussterbende Gattung, Krankenhäuser verlassen den ländlichen Raum und auch in der Digitalisierung hinkt unser Gesundheitssystem hinter her. Doch wie ist die Lage aus der Sicht eines Landarztes und wie können wir ländliche Gesundheitsversorgung zukunftsfest machen? Darüber hat der Landarzt Stefan Zutz aus Neubukow in Mecklenburg… Weiterlesen

Zwischen Landarzt und Landwirtschaft

Die Online-Reihe „Neue Ländlichkeit: Aufbrüche – Ideen – Reflexionen“ geht weiter. Im 2. Quartal 2022 kommen wieder spannende Referentinnen und Referenten zu Wort, mit denen wir unter Moderation von Dr. Wolf Schmidt ins Gespräch kommen. Dies ist eine Kooperationsveranstaltung von Mecklenburger AnStiftung und Europäischer Akademie Mecklenburg-Vorpommern. Als Nächstes folgt Montag, 4. April 2022 – 18.00… Weiterlesen

Gebietsreformen im ländlichen Raum – ein heißes Eisen

Über „Gebietsreformen im ländlichen Raum – Notwendiges Übel oder Irrweg?” sprach Prof. Dr. Felix Rösel am Montag, den 7. März 2022, in unserer Online-Reihe „Neue Ländlichkeit: Aufbrüche – Ideen – Reflexionen“. Die Zusammenlegung von Gemeinden und Kreisen in Deutschland und insbesondere Ostdeutschland, aber auch im Ausland, wurde lange als Königsweg der Effizienzgewinne und Kosteneinsparungen dargestellt.… Weiterlesen